„Ein Schamane hat keine Feinde“ – Alberto Villoldo

Liebe Freunde,
die Welt da draußen erscheint vielen Menschen heute als hart, kalt und beängstigend. Es ist als würde ein Sturm übers Land wehen, und wir haben Mühe im Gleichgewicht zu bleiben. Die Corona-Pandemie schafft Feindbilder und trennt: Die unterschiedlichen Lager blicken immer unversöhnlicher aufeinander herab. Kontaktbeschränkungen lassen unsere Seelen nach Nähe rufen. Doch ist das alles wirklich so?
Mein Credo ist: „Wir leben in einer wohlmeinenden Welt“ – Alles, was Du draußen wahrnimmst, ist auch in dir.“ Um so wichtiger ist es für jeden von uns, in seine eigene Kraft zu kommen. Dazu ist es nötig, die dunklen Seiten in uns, die Schatten unserer Seele anzunehmen und zu ehren den Lichtvollen Krieger zu wecken, der in uns allen steckt.
Es ist mir eine große Ehre und Freude zugleich dich zu dem nächsten Mahela-Meisterkurs vom 28. bis 30. Mai 2021 einzuladen.
Ich weiß auch, wie gut und wichtig dieser „Schattenkurs“ in meiner eigenen Ausbildung war, mir half, meine eigenen Ängste zu überwinden: Meine Angst ganz und vollständig präsent zu sein.
Eurer Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten werden beständig wachsen, davon bin ich überzeugt. Es geht um Demut und um Mut – unseren Träumen zu folgen. Diesen HerzensMut unterstreicht ein besonderes Geschenk für dich. Du wirst eine energetische Körperrüstung bekommen – von den Nalpa Runa. Diese riesenhaften Erdwesen schmieden deine Rüstung, von der es heißt, sie ist dünner als Papier und härter als Diamant.
Du wirst sehen und erfahren, was einen Schamanen von einem Schwarzmagier unterscheidet. Dadurch wirst du den hohen Grad an Integrität und Ethik verstehen, den du als Schamane halten wirst. Der Schamane geht die Reise des verwundeten Heilers. Auf dieser reise werden wir unanfechtbar. Die Natur des westlichen Universums gleicht der eines Raubtiers. Schwarzmagie wirft dich aus der Balance (aus dem Ayni) so dass das Universum räuberisch wirkt. Die beste Kur gegen Schwarzmagie ist, wieder in Ayni zu kommen.
In diesem Kurs wirst du die noch nicht geheilten Bereiche deines Seins erkennen, die dich für die schlechten Absichten anderer verwundbar macht. Und du wirst diese Themen klären und Dich nicht länger als Opfer von missbräuchlicher Macht in der Welt fühlen.
Weitere Inhalte:
– Schattentanz
– Die erste Wunde erleben
– Powerwalk
– Atemtraining
– Kuti Despacho

Voraussetzung: Mesaträger, Teilnehmer unseres Medizinrades oder Munay-ki, –
mindestens 7 – höchstens 12 Teilnehmer
Wo: Seminarhaus Tanzheimat, www.tanzheimat.de
Ausgleich: 530 Euro, plus Unterkunft und Verpflegung
Wann: Freitag, 28. Mai, 14 Uhr bis Sonntag, 30. Mai, 15 Uhr
Es gelten die dann aktuellen Corona-Beschränkungen und Auflagen. Der Kurs ist Teil des siebenteiligen Mahela-Kerncurriculums und damit eine berufliche Weiterbildung