Unser Rückblick auf 2018: Dankbarkeit und Fülle

Liebe Mahela-Freunde,

wieder geht ein Jahr vorüber: ein Jahr mit vielen Herausforderungen. Für uns ist es das dritte Mahela-Jahr gewesen – und wir haben das nunmehr fünfte Medizinrad im November beendet. Dafür sind wir sehr dankbar! In diesem Jahr konnten wir rund 40 neue Masaträger in Island und in Deutschland initiieren.Unser erstes Feuer in diesem Jahr haben wir in Island auf Eis entzündet und dort haben wir auch das Medizinrad im beendet. Zu den vielen Höhepunkten in diesem Jahr zählte auch der Besuch des Schamanen Juan Alvarez aus Peru. Passenderweise im Seminarhaus Pegasus an der Unterelbe zeigte sich Juan als echter mager, der uns mit der indigenen Alchemie der Anden vertraut machte. Im Weserbergland haben wir erstmals die Riten der Anden an den Kraftplätzen unserer Heimat übertragen. Wir verabschieden uns aus diesem Jahr der Fülle mit dem Dank an all die magischenMomente und wir bereiten uns auf den Beginn von 2019 vor. Diesen Zauber wünschen wir all unseren Freunden und Begleitern. Lasst uns zusammen einen neue Welt ins Dasein träumen (zaubern). Das Alte stirbt und das neue Licht von Taita Inti (Vater Sonne) wird geboren. Die Weihnachtszeit ist auch die Zeit, um an die anderen zu denken: Wie viele wissen, unterstützen wir das Projekt „Hogar Munay“ in Cusco/Peru. Im November hatten einige Teilnehmer unseres Peru-Tages erlebt, wie Rocio, unsere Partnerin in Cusco, über die segensreiche Arbeit dieser Einrichtungfür minderjährige Opfer sexueller Gewalt in Hamburg informierte. Dank eurer Spenden kanndieses „Hogar Munay“ zu einem echten Zuhause der Liebe für die jungen Mädchen und ihre Kinder werden. Bei den Kristallzeremonien in Hamburg und Hannover kamen 1300 Euro für den guten Zweck zusammen. Dank einiger Einzelspenden und weiterer Aktionen konnten wir mehr als 2000 Euro erzielen. Wir leiten entsprechende Mittel ohne Umwege und direkt weiter. Unser Wunsch: Segenswünsche für alle Kinder dieser Welt.

Den Zyklus des Sonnenjahres  symbolisierte bei den Altvorderen früher der Hirsch. Der Hirsch mit seinem Geweih verkörpert den Sonnenaspekt – er steht in Verbindung zur unbewussten Welt des Spirits und der Visionen. Zu erwähnen ist hier auch der römische Gott Janus, der Gott des Anfangs und des Endes. Die zweiköpfige Gottheit schaut zurück auf das alte Jahr und nimmt bereits das neue Jahr in den Fokus , das mit dem Januar beginnt. Um neues Lebens zu ermöglichen, muss Altes sterben -gehen. Um ganz in die Fülle eintreten zu können, gilt es loszulassen.  Wenn wir alles Alte abgelegt, geehrt haben, können wir uns frei auf dem MEDIZINRAD des Lebens bewegen. Seid nicht besorgt, wir sind alle beschüzt und geliebt. Alles wird zu euch kommen, wenn es an der Zeit ist. Träumt, lacht und macht das, was euch ruft mit Leidenschaft.

Wir wünschen Euch ein wundervolles neues Jahr

Annette & Michael

Dear Mahela friends,
Another year has passed by – full of challenges.
For us it has been the 3rd Mahela-Year – we have now completed the 5th Medicine wheel – For that we are very grateful.
Christmas time is also a time to think about others: as you know we support the project „Hogar Munay“ in Cusco/Peru. In November some of you have met Rocio, our partner in Cusco, that has talked about that benedictional work of this foundation for underage victims of sexual abuse. Thanks to your donation this „Hogar Munay“ can become a real home of love for the young girls and their children.
On the shortest day of the year we will be in Hamburg together for the crystal ceremony (on Thursday already in Hannover). The gains of these events , more then 2000 Euros, will be donated to this good cause. If someone that cannot take part in this ceremony would like to make donation for this cause, please contact us – we will forward your donations if you cannot transfer it directly. Our wish is a blessed Christmas for all children of this world.
When we have discarded all the old we can move freely on the medicine wheel of life. Do not worry, we are all protected and love. Everything will come to you when it is time. Dream, laugh and do what is calling you – with passion.

Wishing you a wonderful new year
Annette & Michael

2018-12-27T17:20:55+00:00