Lade Veranstaltungen

Wunden  und Traumata sind als Abdrücke in unserem Energiefeld gespeichert. Diese Abdrücke verhindern wiederum, dass unsere Chakras gut ihre Arbeit machen können. Es sind energetische Organe, die genauso verstoffwechseln, wie die körperlichen auch. Läuft ein Chakra nicht „rund“ macht sich dies in Körper und Seele bemerkbar.
Für uns gehört die Arbeit über die Distanz zur beinahe täglichen Praxis seit vielen Jahren. Im Zuge der Corona-Pandemie haben wir dies nun schon mehrmals über die Distanz und gleichzeitig bei mehreren unserer zugeschalteten Schüler gleichzeitig über die Ferne gemacht – mit guter Resonanz. Deshalb möchte wir dies hier erneut einem größeren Kreis an Interessenten anbieten.
In diesem Fall würden wir noch einmal tiefer gehen, wenn wir die 7 Hauptchakras klären und harmonisieren. Und damit auch den Kampf- und Fluchtreflex beruhigen. Dieser ist dafür verantwortlich, dass wir nicht zur Ruhe kommen. Dies wird vor allem durch Ängste und Sorgen ausgelöst, die jenseits unserer eigenen Handlungsreichweite liegen, wie dies die sogenannte Corona-Kriese verdeutlicht. Um uns aus dem Gefühl der Ohnmacht, des Misstrauens und der Opferrolle zu befreien. Wir gehen in die vergebung und durchschneiden ungesunde Verbindungen. Die Sitzung endet mit einer Entspannung und wohltuenden Harmonisierung der Chakras.
Da wir zu zweit sind und den Raum für euch halten, können wir auch individuell eingreifen, wenn nötig.
Wir können nicht die ganze Welt heilen, aber gegen das Dunkel kann jeder ein kleines Licht entzünden.

Wir brauchen jetzt jeden und jeden von euch, der im Sturm die Ruhe behält; jemanden der aus der Stille heraus dennoch (innerlich) beweglich bleibt.
Die energetische Arbeit hält dich mehr in deiner Mitte. Dies stärkt auch dein Immunsystem – und dann bist du weniger anfällig für Dinge von Außen.
Der größte Heiler bist du selber. Mit deiner Herzenskraft berührst du deine Nächsten. Je mehr du selber geheilt bist, desto mehr Heilung kannst du geben.
Heilbehandlungen werden wir in der nächsten Zeit sicher nur über die Distanz anbieten, doch ihr wisst ja: Zeit und Raum sind relativ. Die Gruppen-Heilung hilft auch dabei, den finanziellen Rahmen überschaubar  zu halten – was die Wirkung jedoch nicht zu schmälern braucht. Denn jeder bringt ein Thema mit in die Sitzung (wir werden nicht individuell darüber sprechen), das letztlich alle betrifft. Und jeder wird ein
Geschenk erhalten, mit dem auch alle anderen gestärkt aus der Sitzung gehen.
Für die Sitzung braucht ihr einen Raum, in dem ihr ungestört seid und in dem ihr euch auch hinlegen könnt.
Dazu habt eine Kerze dabei und eure Mesa und einen Kraftgegenstand.
Anmeldungen hier über Mahela.

– Wir sind die, auf die wir gewartet haben (Weissagung der Hopi) –2. Mai 2020 – 10 Uhr: Extraktionen, online (wie macht man die Extraktionen am besten über Long-Distance
Wiederholung und neue Ansätze), mit Annette & Michael, nur für Heiler (20 Euro)
2. Mai 2020 – 12 Uhr: Advanced Energiefeld Heilung – Energy field healing – Verstärkung der Anbindung an Eure Linie, mit Annette & Michael, offen für Mesa Träger (20 Euro)