Der Sommer der Liebe mit der Kraft der Schamanen

Mahela-Workshops in Norddeutschland erleben – Brücken für den Alltag bauen mit alten Weisheitslehren

Wir freuen uns in diesem Sommer ganz besondere Gäste aus Peru begrüßen zu können:
• Juan Alvarez, Schamane einer alten Linie von

Samen

legen

März 8th, 2018

Medizinleuten aus Peru: Finde dein inneres Ich; Wochenendseminar in Hamburg
• Don Francisco und Doña Juana (aus dem Volk der Q ́eros): Eine Reise zu heimischen Kraftplätzen
Alle Informationen zu den Terminen und Orten, über Anmeldungen und Preise findest du hier (unten stehend, bitte ganz lesen).
Bitte lass dich inspierieren und auch entführen … Wir freuen uns über Fragen und Anmeldungen.
Munay sonqo – HerzensgrüßeAnnette und Michael Mahela-MedicineWheel

www.Mahela-Medicine-Wheel.com

Die Kosmovision der Anden

• Mit schamanischer Weltsicht den Alltag meistern
• Erwecke und stärke dein inneres Ich durch dein Krafttier

• Die Heilkräfte der Hände aktivieren und nutzen

Mit Juan Alvarez (Peru)

Wann: Sonnabend, 30 Juni, 10-18 Uhr; Sonntag, 1. Juli, 10-15 Uhr
Wo: Yoga im Hof, Beethovenstrasse 42, 22083 Hamburg Kosten: 250 Euro (Frühbucher bis 15. April 210 Euro)

Der Schamane Juan Alvarez hat uns im vergangen Jahr in Peru mit außergewöhnlichen Techniken zu uns selbst geführt.
Wir freuen uns nun sehr, ihn in diesem Jahr zu Gast in

Deutschland zu haben. Vom 21. bis 24. Juni wird er mit den Absolventen unserer Medizinrad-Ausbildung ein spezielles Training für Fortgeschrittene durchführen. Der Kurs vom in Hamburg richtet sich an interessierte Menschen ohne Vorkenntnisse und auch an solche, die noch tiefer einsteigen wollen.

In der westlichen Welt fühlen sich viele Menschen heute getrennt von sich und der Umwelt. In der nordischen Mythologie verbindet der Weltenbaum die Erde mit dem Himmel.

Auch die Kosmologie der Anden kennt die Dreiteilung des Universums.
Symbol der drei Welten ist die Chakana, das sogenannte Inka-Kreuz. Wie Yin und Yang in der fernöstlichen Spiritualität stellt die Chakana das zentrale Symbol der andinen Weltsicht dar. Zentrale Botschaft: Wir sind Teil des Ganzen. Wir sind Mit-Schöpfer des Lebens.

Jeder Teilnehmer wird von uns eine Chakana als Anhänger (Kette) bekommen, die zu einem leuchtenden Stern für uns verwandelt wird. Wir finden heraus, wer wir sind, lernen uns und unsere Kraft und Fähigkeiten kennen.

In Peru stellen bestimmte Kraftplätze die Verbindung zwischen den Welten her. Bei seinem Besuch in Hamburg wird uns unser Schamane Juan Alvarez mit seiner Vision des Kosmos verbinden: Alles ist mit allem verbunden. Wir sind nicht getrennt.

Im weiteren Verlauf des Wochenendes werden wir eine Krafttierreise unternehmen, wovon sicher die meisten schon einmal gehört oder es selbst schon erlebt haben. Doch was as bedeutet es eigentlich, ein Krafttier zu haben und wie kannst Du diesen instinktiven Aspekt in Dein Leben integrieren? Wie kann ich mit meinem Krafttier kommunizieren und arbeiten? Juan wird uns lehren, diese Botschafter der Seele, sinnvoll in unserem leben zu aktivieren.

Darüber hinaus wird Juan in einer Zeremonie unsere Hände segnen. Dieser Ritus wird Dir helfen, Deine Hände zu Werkzeugen der Medizin zu machen

Schließlich werden wir eine Ofrenda für Mutter Erde darbringen. Dieses Mandala, vielen auch als Despacho bekannt, ist unser Dank an Mutter Erde, in die wir unsere Wünsche als Saat für unser Werden legen. Trommelreisen, Musik, Tanz und Meditation runden diese beiden Erlebnistage ab.

Auswärtige Teilnehmer übernachten in Hotels oder Pensionen.

Zögere nicht mit deiner Anmeldung. Infos bei

info@mahela-medicine-wheel.de

Introtalk und Musik mit Juan: Freitag, 29. Juni, 19-21 Uhr – Yoga im Hof – Eintritt frei (Spende), Infos folgen

Aus Huacas Energie schöpfen

Eine magische Reise mit Don Francisco und Doña Juana zu Kraftplätzen im Weserbergland – Munay-Ki-Initiationen

• Empfange Riten der Anden
• Besuch der Externsteine und anderen Kultorten • Dank sagen mit Altären
• Verbinde Dich mit den Nusta-ErdWesen
• Wir ehren unsere Wurzeln

In seiner ursprünglichen Form ist ein Huaca ein Kraftplatz. Das Alte Peru ist voll solcher geheimnisvollen Plätze. Doch auch bei uns gibt es diese großen Steine, abgelegenen Täler und andere heilige Plätze. Diese Orte sind auch die Plätze, die oft mit Sagen und Märchen in Verbindung gebracht werden. Sie sind buchstäblich Kraftplätze und liegen oft auf den Schnittpunkten der Meridianlinien der Erde. Von dort wollen auch wir „Energie tanken“. Wir werden aber auch Dank spenden und Altäre der Erdverbundenheit bauen.

Wie die Akupunkturpunkte unsere Körper, geben wir über die Kraftplätze auch Heilung für Mutter Erde.
Wir werden mit den Q ́ero-Schamanen Don Francisco und Doña Juana ausgesuchte Kraftplätze besuchen und dort alte Riten der Inka empfangen, die unter den Namen Munay-Ki bekannt sind. Wenn Du Munay Ki erhältst, werden Deine Chakren klar, und Du wirst das erlangen, was die alten Inka-Schamanen als den Regenbogenkörper kennen. Diese Riten sind viele 10.000 Jahre alt und sind auch hier früher übertragen worden – sicher jedoch in anderer Form, aber mit der gleichen Energie.
Die Q’ero Medizinmänner und –frauen haben verstanden, dass es wichtig ist, die Wunden der Mutter Erde zu heilen. Sie folgen diesem Ruf nach Heilung schon seit langer Zeit mit unterschiedlichen Zeremonien, Riten und Ehrungen. Die Nustas sind die Prinzessinnen und Göttinnen der Berge (Apus) und des Wassers entlang der Hochgebirge von Peru und Bolivien.
Die Nustas sind auch bei uns in Form von Elfen, Devas und anderen Naturwesen präsent. Sie helfen uns, in Balance mit dem heiligen Weiblichen zu kommen und Pachamama Heilung zu bringen.

Programm (Abweichungen sind aufgrund von Wetter und anderen Faktoren möglich):

Donnerstag, 19. Juli: Anreisetag
18 Uhr Despacho und Feuerzeremonie im Zeremoniegarten Bad Münder, offen auch für interessierte Gäste (Spende)

Freitag, 20 Juli (Winzenburger Quelle) – alter Kultplatz, an dem etwa 5000 Jahre alte Opfergaben gefunden wurden

Treffen und Fahrt (in Konvoi) zur Apenteichquelle in Winzenburg (bei Alfeld)
Segnung der Quelle und der beiden Quellarme (Feminin-Maskulin); Ehrung der Nustas

Reinigung und Tauf-Ritus; Riten
Wasser in bester Trinkqualität kosten
Fahrt zum Hof Luna: Snack zum Mittag und Besuch des Permakulturgartens
Weiterfahrt und Halt an der Lippoldshöhle bei Brunkensen; Riten
Rückfahrt nach Bad Münder, Übernachtung in Hotels und Pensionen

Sonnabend, 21. Juli: Rothesteinhöhle bei Holzen/Ith – Bronzezeitliche Kulthöhle am südlichen Ausläufer des Iths, dem Koppenberg der Hamelner Rattenfänger-Sage

Treffen und Fahrt nach Holzen; Fußmarsch zu den Höhlen (ca. 1.5 km)
Ritual in der Höhle: Lösen von alten Fesseln; Riten Picknick an den Höhlen

Rückmarsch zu den Autos und Weiterfahrt nach Ockensen
Besuch im Hofcafé Ockensen, Einkehr
Kurze Fahrt zum Wasserbaum von Ockensen: Den neuen Samen für unseren Weg empfangen Rückfahrt nach Bad Münder

Besuch im Restaurant Hacienda: gemeinsamer Ausklang (optional)

Sonntag, 22. Juli: Externsteine bei Horn/Bad Meinberg – Markante Felsformation und kultischer Mittelpunkt für Nordwestdeutschland

Fahrt zu den Externsteinen bei Detmold Besuch mit Führung des Felsheiligtums Zeit für eigene Erkundungen
Weitere Empfang von Riten

Picknick oder Einkehr – je nach Witterung Despacho auf der Feenwiese an den Bärensteinen, Tanz im Labyrinth
Abschluss und Heimfahrt
Verbrennen der Despachos (Teilnahme, optional)

Kosten:

Sinnvoll und lohnesnwert ist sicher die Teilnahme an allen drei Tagen, dennoch möchten wir das Feld auch öffenen und das Buchen von zwei oder nur einem Tag ermöglichen.

3 Tage: 470 Euro
2 Tage: 330 Euro
1 Tag: 170 Euro
Despacho und Feuer am Vorabend: Spende (mindestens 20 Euro)

Leistungen:

alle Riten und Zeremonien
Führung und Seminarleitung, Übersetzung

Nicht Enthalten

Übernachtungen in und bei Bad Münder Fahrt zu den Kraftplätzen: erfolgt in Fahrgemeinschaften; Mietfahrzeuge bei entsprechender Nachfrage (Kosten werden aufgeteilt)

Einkehr und Essen unterwegs; Picknick und Getränke: bringt jeder selber mit (kann auf Nachfrage bestellt werden) Parkplatzgebühren (Externsteine)

Extras: Persönliche Sessions bei Don Francisco und Doña Juana – bitte nachfragen

Weitere Veranstaltungen: Siehe unten

In Bad Münder fund Umgebung finden sich zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten. Unsere Empfehlung: Energie- und Umweltzentrum Eldagsen (EUZ), Tagungshotel

http://www.e-u-z.eu/tagungshotel.html

außerdem in Bad Münder:

http://www.hotel-terrassen-cafe.de/ http://www.cafe-meynen.de/
einige wenige Zeltplätze im Zeremoniegarten (einfach)

sind vorhanden.
Anreise zu den Kraftorten erfolgt alleine und in Fahrgemeinschaften.

Die Leitung der Workshops und Zeremonien liegt in den Händen von Mahela-Medicine-Wheel. Annette Lachmann und Michael Hemme stehen für weitere Informationen und Fragen vorab gerne zur Verfügung. Als Ausbildungsleiter ihres Medizinradprogramms werden sie Gäste aus Peru aktiv unterstützen.

 

2018-11-12T11:07:06+00:00